Profil‎ > ‎

Profil

Unser pädagogisches Profil


Die Bisttalschule Wadgassen ist eine Schule für alle Kinder. Um Kinder und Jugendliche aller Begabungen und unterschiedlichster Herkunft zu unterrichten, zu fördern, zu fordern und auf eine erfolgreiche private und berufliche Zukunft vorzubereiten, wurde das bewährte Konzept der Gesamtschule fortentwickelt und durch neue Ideen ergänzt.

Wir sind auch eine Schule für leistungsstarke Schüler. In unserer gymnasialen Oberstufe, die wir in Kooperation mit der Graf-Ludwig-Gesamtschule und dem Warndt-Gymnasium organisieren, führen wir in neun Jahren zum Abitur.

Eine vertiefte Berufsorientierung und die Vorbereitung auf das Berufsleben sind fest im Schulprogramm und im Förderkonzept der Schule verankert. Seit Jahren arbeiten wir hier mit bewährten Fachkräften von außen zusammen.


Bildungsgänge / Abschlüsse

Entsprechend ihrer Begabungen und Leistungsfähigkeit werden rund 650 Schüler/innen von 52 Lehrer/innen unterrichtet, gefördert und zu allen Schulabschlüssen geführt:

  • zum Hauptschulabschluss und dem qualifizierten Hauptschulabschluss (nach Klasse 9)
  • dem mittleren Bildungsabschluss (nach Klasse 10) oder
  • dem Abitur (Allgemeine Hochschulreife – G9 – nach Klasse 13). 

Tutor/ innen, die in Jahrgangsteams arbeiten, begleiten die Kinder bis zum 9. oder 10. Schuljahr. Durch regelmäßige Überprüfung des Lern- und Leistungsstandes jeweils zum Halbjahr und Jahresschluss ist die Entscheidung über die Schullaufbahn sehr lange  offen.

Wir führen Kinder zu unterschiedlichen Abschlüssen, sorgen aber auch für Anschlüsse. Deshalb nutzen wir auch neue Konzepte, um abschlussgefährdeten Kindern und Jugendlichen neue Lernperspektiven mit veränderten Methoden zu vermitteln und so ihre Schul- und Ausbildungsreife zu steigern und Schulabschlüsse zu ermöglichen.


Weitere Angebote / Arbeitsgemeinschaften

Über den Fachunterricht am Vormittag hinaus bieten wir die verschie-densten  Arbeitsgemeinschaften an, die sich an den Interessen und Stärken der Schüler orientieren oder auch diese erst wecken  und somit einen weiteren Baustein für die Persönlichkeitsentwicklung darstellen. Gerne nutzen die Kinder an dieses AG-Angebot.


Freiwillige Ganztagsschule

Seit dem Schuljahr 2003/04 ist die Bisttalschule Freiwillige Ganztagsschule. Träger ist das Sozialwerk Saar-Mosel. Derzeit besuchen ca. 70 Schüler/ innen in zwei „kurzen Gruppen“ (bis 15.00 Uhr) und einer „langen Gruppe“ 8bis 17.00 Uhr) die FTGS.


Was bedeutet Gemeinschaftsschule/GemS?


  • Hohe Durchlässigkeit zwischen den Bildungsgängen
  • Klassenunterricht in den Jahrgängen 5 und 6
  • Lernen auf unterschiedlichen Anspruchshöhen, beginnend ab Klassenstufe 7
  • Individuelle Schwerpunktsetzung durch den Wahlpflichtbereich (z.B. MUT - Medien/Umwelt/Technik))
  • Umfassende Berufsorientierung: Betriebserkundungen, Betriebspraktika und ein berufsorientierter Schultag in Klasse 9
  • Soziales Lernen im Rahmen der „Humanitären Schule"


 



ĉ
Arno Heinz,
30.03.2014, 23:43
Comments