Aktuelles

Tag der offenen Tür (20.01.2018)

veröffentlicht um 05.01.2018, 08:22 von Philipp Schmidt   [ aktualisiert 08.01.2018, 22:30 von Wolfgang Heitz ]

Bisttalschule informiert:


Tag der offenen Tür
Samstag 20.01.2018
8.45 - 11.25 Uhr
in Hostenbach

Informationsveranstaltung um 10 Uhr (Mehrzweckraum)

Einweihung neuer Räumlichkeiten in der Bisttalschule

veröffentlicht um 15.12.2017, 01:14 von Wolfgang Heitz

Eine knappe halbe Million Euro hat der Landkreis Saarlouis in den Umbau der Sporthalle an der Bouser Bisttalschule über zehn Jahre hinweg investiert. Mit den Sanitär- und Umkleideräumen ist nun der letzte Bauabschnitt eingeweiht worden.

Die jüngsten Umbaumaßnahmen wurden innerhalb von fünf Monaten durchgeführt: Dabei wurden sämtliche Fenster und Türen ausgetauscht,

Beleuchtung und Elektrik auf den neuesten Stand gebracht. Die vorhandenen maroden Versorgungsleitungen (Wasser, Abwasser und Lüftung) wurden komplett ausgetauscht. Auch der Bodenbelag wurde vollständig ausgewechselt, Wände schimmelsaniert und neu verkleidet. WC-Räume und Umkleideräume wurden grundsaniert, eine Lehrerumkleide und eine behindertengerechte Umkleide eingerichtet.

Ab dem Schuljahr 2018/19 wird die Bisttalschule eine Ganztagsschule am Schulstandort Wadgassen einrichten. Dann soll ein neuer Schwerpunkt in der Talentförderung im Bereich Fußball eingeführt werden. Bereits jetzt trainiert die Fußball-AG nach dem DFB-Masterplan. Landrat Patrik Lauer war begeistert von der Vorführung ihrer Balltricks in der Sporthalle: „Ich bin davon überzeugt, dass das Geld an der Bisttalschule sehr gut angelegt ist: Eine Ganztagsschule mit einem eigenen Profil wie der sportlichen Talentförderung im Fußball ist ein gut überlegtes, zukunftsorientiertes Konzept.“

Der Landkreis investierte nicht nur in die Sanitär- und Umkleideräume. In den Kellerräumen der Bisttalschule wurden der Kreisvolkshochschule Saarlouis zwei ungenutzte Abstellräume zur Verfügung gestellt und zwei Töpferräume eingerichtet. „Mit dieser Initiative wollen wir auch die örtliche KVHS stärken. Weiterbildung muss auch dezentral für die Menschen vor Ort da sein“, sagte Landrat Lauer bei der Begehung der neuen Räumlichkeiten. Für deren Entkernung, Sanierung der Wände und Decken, Erneuerung der Fenster, Beleuchtung und Eingangstüren investierte der Landkreis 42.000 Euro.



Bisttalschule Wadgassen-Bous stellt sich vor

veröffentlicht um 14.12.2017, 01:09 von Wolfgang Heitz

Tag der offenen Tür am Samstag, dem 20.01.2018, von 08.45 bis 11.45 Uhr in Hostenbach  

Erleben, Entdecken, Experimentieren, Ausprobieren, Staunen, Lachen und Lernen. Ganz unter diesem Motto steht der Tag der offenen Tür an der Bisttalschule Wadgassen-Bous. Die Bisttalschule möchte sich am 20. Januar 2018 in der Zeit von 08.45 Uhr bis 11.45 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm den interessierten Besuchern vorstellen. An diesem Tag haben die Eltern sowie Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 der Grundschulen  die Gelegenheit, sich über die Bisttalschule Wadgassen-Bous durch Unterrichtsbesuche und durch Gespräche mit Schülern, Elternvertretern und  Lehrern in Hostenbach, Weberstraße 43 zu informieren.

Um 10.00 Uhr findet im Mehrzweckraum der Schule eine Gesprächsrunde mit der Schulleitung statt, in der Themen wie Unterrichtsorganisation, Leistungsanforderungen, Förderunterricht, freiwillige Unterrichtsangebote und mögliche Schulabschlüsse erörtert werden können. In diesem Jahr stehen natürlich die neu startende Ganztagsschule für die Klassen 5 bis 7 und die Talentförderung im Bereich Fußball im Mittelpunkt der Informationen.  

Im Anschluss an diese Informationsveranstaltung haben die Besucher und vor allem die Kinder Gelegenheit, bei den unterschiedlichsten Mitmach-Angeboten die Schule näher kennenzulernen. Im Naturwissenschaftsbereich können gleich eine ganze Reihe von Experimenten – natürlich unter Anleitung – durchgeführt werden. Aber auch im Arbeitslehrebereich (Keramik, Metallraum, Holzbereich, Nähraum) können die jungen Besucher ihre Fertigkeiten ausprobieren. Und wer gerne musiziert, wird sicher bei einem der Musikangebote oder bei einer offenen Probe eine Mitmachgelegenheit finden. Unterstützt und betreut werden diese Angebote auch von der Elternvertretung und dem Förderverein der Schule. Selbstverständlich kann an diesem Tag  auch das gesamte Schulgebäude besichtigt werden.

An der Bisttalschule Wadgassen-Bous können folgende schulischen Abschlüsse erworben   werden:

  Hauptschulabschluss

  Mittlerer Bildungsabschluss

  Fachhochschulreife

  Abitur - wie gewohnt - in NEUN Jahren

Als Eingangsfremdsprache haben die Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren Englisch gewählt. Daneben lernt jedes Kind im Sprachkurs ohne Notendruck Französisch. Interessante Angebote im Wahlpflichtunterricht sowie ein breit gefächertes  Angebot verschiedener Arbeitsgemeinschaften (z.B. Basketball, Fußball, Börsen-AG,   Percussion, Schulsanitäter, Mathematikolympiade, Chemie-AG)  lassen eine individuelle Schwerpunktbildung zu. Die Bisttalschule hat eine eigene Oberstufe, die ab dem kommenden Schuljahr im Oberstufenverbund in Saarlouis „In den Fliesen“ organisiert ist. 

Falls Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, stehen Ihnen die Schulleitung bzw. Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung ((06834/99415).

Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage: www.bisttalschule.de.    

Teilnahme am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

veröffentlicht um 14.12.2017, 01:07 von Wolfgang Heitz   [ aktualisiert: 14.12.2017, 01:23 ]

In den vergangenen Wochen fanden in allen 6. Klassen unserer Schule Vorlesewettbewerbe statt.  Die jeweiligen Klassensieger der Klassen 6a, 6b und 6c traten dann am Montag, dem 11.12.2017 gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln.

Die Schüler Talha Öztürk (6a), Deniz Karamyschew (6b) und die Schülerin Sena Chehouri (6c) stellten zunächst der Jury und dem Publikum ihre selbst ausgewählten Bücher vor. Anschließend lasen sie ihren vorbereiteten Abschnitt. Alle drei zeigten schließlich ihr Können noch bei einem ungeübten Lesevortrag.  

Der Jury (Schulleiter Herr Heinz und die beiden Deutschlehrerinnen der Klassen, Frau Schwinn und Frau Koenig) fiel es gar nicht so leicht, doch am Ende wurde Sena Chehouri aus der Klasse 6c zur Schulsiegerin der Bisttalschule Wadgassen-Bous im Vorlesewettbewerb 2017 gewählt.  Sena wird nun für unsere Schule am Vorlesewettbewerb des Landkreises Saarlouis teilnehmen und gegen die Schulsieger der anderen Gemeinschaftsschule antreten.  Sena, wir drücken dir ganz fest die Daumen!

 

Einrichtung einer Ganztagsschule am Standort Wadgassen zum Schuljahr 2018/19

veröffentlicht um 07.11.2017, 01:34 von Wolfgang Heitz   [ aktualisiert 05.01.2018, 09:09 von Philipp Schmidt ]

Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 wird die Bisttalschule eine Ganztagsschule am Schulstandort Wadgassen einrichten. Die zukünftigen Schüler werden dann aufwachsend in den Klassenstufen 5, 6 und 7 am Schulstandort Wadgassen täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.15 Uhr unterrichtet. Das Mittagessen wird im Klassenverband eingenommen. Die Schüler erhalten Lernzeiten, so dass die Hausaufgaben entfallen. Im Schulalltag finden Wechsel zwischen Lern- und Erholungsphasen statt, in der Mittagszeit gibt es vielfältige und individuelle Freizeitangebote. Für die Eltern bestehen zukünftig nur die Verpflegungskosten, Betreuungskosten fallen keine an.

Mit der Einführung der Ganztagsschule wird auch das Lernen mit neuen Medien in einer spürbar verbesserten Lernumgebung weiter ausgebaut. Ein zusätzlicher, neuer Schwerpunkt stellt ab dem kommenden Schuljahr auch die Talentförderung im Sport von Interessierten im Bereich des Fußballs dar. Weiterhin können die Schüler an der Bisttalschule alle Abschlüsse der weiterführenden Schulen erwerben: den Hauptschulabschluss, den Mittleren Bildungsabschluss, die Fachhochschulreife und das Abitur in NEUN Jahren.

 

Interessierte Eltern können sich an folgenden Terminen am Schulstandort Wadgassen, Weberstraße 43, über das attraktive Angebot der Bisttalschule informieren:


 Elterninformationsabend

am Donnerstag, dem 7. Dezember 2017 um 19.00 Uhr


Tag der offenen Tür

am Samstag, dem 20. Januar 2018 von 8.45 Uhr bis 11.45 Uhr

 

 

Berufsinformationstag 2017 an der Bisttalschule

veröffentlicht um 27.10.2017, 02:34 von Wolfgang Heitz

Auch in diesem Schuljahr spielt die Berufsorientierung an der Bisttalschule Wadgassen-Bous eine wichtige Rolle. Bereits zu Beginn des Schuljahres haben die Schüler der Klassenstufen 9 und 10 ein intensives Bewerbertraining erhalten, mit dessen Hilfe sie anstehende Bewerbungsgespräche meistern können. Vor den Herbstferien folgten dann die Berufsinformationstage am Schulstandort Bous. An zwei Tagen hatten die Schüler der Klassenstufen 8, 9 und 10 die Gelegenheit, sich in insgesamt 22 verschiedenen Workshops über Unternehmen, Verbände, weiterführende Schulen und verschiedene Ausbildungseinrichtungen zu informieren. Sie erhielten auf diesem Wege von den eingeladenen Referenten wichtige Erläuterungen zu Profilen, Anforderungen und Chancen der jeweiligen Berufe. Auf diese Weise konnten sie sich ein Bild darüber machen, ob diese Berufsmöglichkeiten in Frage kommen und gezielt weiterführende Kontakte knüpfen.

Der Berufsinformationstag findet jährlich an der Gemeinschaftsschule Wadgassen-Bous in Kooperation mit dem Verein „Arbeitsleben, Wirtschaft, Schule (ALWIS)“ statt und soll den Schülern Orientierung hinsichtlich ihres späteren Berufslebens bieten, indem sie verschiedene Berufe und auch verschiedene potentielle Arbeitgeber kennen lernen.

Die Bisttalschule bedankt sich an dieser Stelle bei folgenden Referenten und Anbietern der Workshops, die von den Schülern positiv angenommen wurden: Möbel Martin, Globus, Lidl, dm Drogeriemarkt, Saarstahl, TÜV Nord, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Rechtsanwaltskammer, Bundesagentur für Arbeit, ALWIS, DRK Saarland, Diakonisches Werk an der Saar, Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH in Lebach, Alten- und Pflegeheim St. Hildegard, Berufsbildung der Hauswirtschaft, Kita gGmbH, Deutsche Bahn, Polizei des Saarlandes, Hauptzollamt Saarbrücken und der Bundeswehr.

Darauf aufbauend werden die Schüler der Klassenstufe 8 im Rahmen der Berufsorientierung im November die Werkstatttage absolvieren. In den Werkstätten der KEB und VHS Dillingen haben sie die Möglichkeit, verschiedene Handwerks- und Dienstleistungstätigkeiten unter realen Bedingungen und unter professioneller Anleitung in der Praxis kennen zu lernen.


Bisttalschule Wadgassen-Bous auf dem Weg in die berufliche Zukunft

veröffentlicht um 12.09.2017, 23:08 von Wolfgang Heitz

Die Qual der Wahl haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 bis 10 der Gemeinschaftsschule Wadgassen-Bous am 21. und 22. September 2017. Dann finden die Berufsinformationstage statt, die seit vielen Jahren zum festen Termin im Schuljahr zählen. Neu ist bei der nunmehr sechsten Ausgabe die Ausweitung der Veranstaltung auf zwei Tage.

 

Rund 20 Unternehmen stehen den Jugendlichen in mehr als 50 Workshops und Vorträgen Rede und Antwort. Neben praktischen Übungen sowie Anschauungsmaterial gibt es Informationen zu Zugangsvoraussetzung, Bewerbung und Vorstellung.

 

Seit vielen Jahren unterstützt ALWIS mit einem großen Netzwerk von Unternehmen die Schule bei der Organisation des Tages. Erneut konnten engagierte Referentinnen und Referenten unterschiedlicher Branchen aus kleinen, mittelständischen und großen Betrieben gewonnen werden. Das Angebot reicht von „grünen Berufen“ der Landwirtschaftskammer bis zu Informationen zur Ausbildung bei regionalen Firmen wie Möbel Martin und Globus.

Schüler der Bisttalschule Wadgassen-Bous besuchen Bouser Stahlwerk

veröffentlicht um 11.09.2017, 01:22 von Wolfgang Heitz

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten letzte Woche Schüler der Jahrgänge 9 und 10 der Gemeinschaftsschule Wadgassen-Bous das Bouser Stahlwerk. Im Vorfeld hatte man sich über die Produktion und die Ausbildungsmöglichkeiten bei den Stahlwerken Bous informiert und so wusste man, dass das Stahlwerk über einen 70-Tonnen-Drehstromlichtbogenofen verfügt, der mit zahlreichen technischen Besonderheiten bestückt ist.   Dennoch war man überrascht, als man die Produktion der unterschiedlichsten Stahlsorten live erleben konnte. Vor allem der Krach und die große Hitze beeindruckten die 28 Schüler der Besuchergruppe. Nur wenige Meter entfernt von glühenden Pfannen und Elektroden spürte man, welche Energien notwendig sind, um aus Schrott neue, hochwertige Stähle zu schaffen. Stahl der Stahlwerke Bous zeichnet sich durch einen besonders hohen Reinheitsgrad aus und ist in den unterschiedlichsten Formaten als Blockguss und Strangguss erhältlich. Neben Röhrenvormaterial werden auch  Ingots für Schmieden in ganz Europa hergestellt. Nach einem Einführungsfilm besuchten die Schüler dann unter Führung von Herrn Wolf und Herrn Großmann die einzelnen Produktionsabschnitte, gut ausgerüstet mit Arbeitskittel, Helm und Schutzbrille. Stationen waren die beeindruckende Stranggussanlage, die Vakuumentgasungsanlage, der Schrottplatz und natürlich der  Ofen, in dem der Stahlschrott geschmolzen wird.  Im Anschluss an die Führung durch den Betrieb erläuterten dann die beiden Führer die Ausbildungsmöglichkeiten bei den Bouser Stahlwerken. Zum Abschluss waren sich alle Schüler einig, dass man solche Unterrichtsgänge viel öfters machen sollte.

Bestenehrung an der Bisttalschule Wadgassen-Bous

veröffentlicht um 28.06.2017, 03:55 von Wolfgang Heitz

Traditionell steht am Schuljahresende die „Bestenehrung“ auf dem Programm der Bisttalschule. Und genauso traditionell ist die brütende Hitze bei dieser Veranstaltung. So war auch diesmal bei hochsommerlichen Temperaturen der Mehrzweckraum der Bisttalschule Wadgassen voll besetzt, als Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen Leistungen geehrt wurden. 18 Schüler wurden in diesem Jahr mit einer Urkunde und einem vom Verein der Freunde und Förderer der Bisttalschule gestifteten Geschenk für ihre herausragenden Leistungen im schulischen, sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich ausgezeichnet. Die Bisttalschule Wadgassen-Bous will damit zeigen, dass nicht ausschließlich die schulischen Leistungen im Vordergrund stehen, sondern dass sich auch Anstrengungen in anderen Bereichen  und ein Einsatz für die Gemeinschaft lohnen können. So wurden diesmal   Schüler für gute Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb (Mathematikwettbewerb für die Klassenstufe 5), bei der Mathematikolympiade, beim Vorlesewettbewerb oder bei Sportveranstaltungen wie z. B. der Schullaufmeisterschaft ausgezeichnet. Aber auch eine Schülerin, die sich seit zwei Jahren als Dolmetscherin bei Gesprächen mit Flüchtlingen engagiert hat, durfte sich über eine Urkunde und ein Präsent freuen.

Umrahmt wurde die Feierstunde von einem ansprechenden Unterhaltungsprogramm, das die Schüler mit viel Eifer und Engagement selbst zusammengestellt hatten. Den Auftakt machte die Klasse 6-b, die unter der Leitung von Frau Frau Maria Abu Dagga den Aschen-puttelsketch in einer neuen Version präsentierte. Richtig „rockig“ wurde es dann als Diego Vita und Joshua Knauber den Song „Schrei nach Liebe“ der Berliner Punkrockband „Die Ärzte“ performten.  Zwischen den Liedbeiträgen zeigten Schülerinnen der 7-c einen gut einstudierten Tanz. Den Abschluss machte dann  Moritz Lesch, der schon unzählige Schulveranstaltungen mit seinem herausragenden musikalischen Können prägte. Mittlerweile präsentiert der Landessieger bei „Jugend musiziert“ eigene Kompositionen, die das Publikum restlos begeisterten.
Moritz Lesch konnte mit seinen Gitarrenimprovisationen das Publikum restlos überzeugen

Ausflug ins Dynamikum

veröffentlicht um 20.06.2017, 01:32 von Wolfgang Heitz

Am Dienstag den 30.05.17 ist der Jahrgang 6 der Bisttalschule Wadgassen-Bous um 08:10 Uhr ins Dynamikum nach Pirmasens. Das Dynamikum ist ein Technikmuseum mit 160 verschiedenen Rätseln und Spielvariationen zum Lösen. Besonders in Erinnerung geblieben ist uns das Wettrennen gegen verschiedene Tiere, z.B. Dackel, Känguru, Schildkröte oder Spermium. Nach dem Dynamikum sind wir noch zur WAWI-Schokowelt gefahren. Dort haben wir einen Einblick in die Herstellung von Schokolade durch die gläserne Produktion bekommen. Zusätzlich haben wir zwei Filme über die Herstellung gesehen. Zum Abschluss des Besuchs der WAWI-Schokowelt durften wir uns noch selbst in der großen Verkaufshalle umsehen und uns etwas kaufen. Dann ging es zurück zur Schule und der Schultag endete ausnahmsweise um 14:30 Uhr.

Geschrieben von Lara Rammo, Lara Silvia Glasen, Alessia Haan und Eveline Mayer

1-10 of 104