Aktuelles‎ > ‎

Bestenehrung an der Bisttalschule Wadgassen-Bous

veröffentlicht um 28.06.2017, 03:55 von Wolfgang Heitz

Traditionell steht am Schuljahresende die „Bestenehrung“ auf dem Programm der Bisttalschule. Und genauso traditionell ist die brütende Hitze bei dieser Veranstaltung. So war auch diesmal bei hochsommerlichen Temperaturen der Mehrzweckraum der Bisttalschule Wadgassen voll besetzt, als Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen Leistungen geehrt wurden. 18 Schüler wurden in diesem Jahr mit einer Urkunde und einem vom Verein der Freunde und Förderer der Bisttalschule gestifteten Geschenk für ihre herausragenden Leistungen im schulischen, sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich ausgezeichnet. Die Bisttalschule Wadgassen-Bous will damit zeigen, dass nicht ausschließlich die schulischen Leistungen im Vordergrund stehen, sondern dass sich auch Anstrengungen in anderen Bereichen  und ein Einsatz für die Gemeinschaft lohnen können. So wurden diesmal   Schüler für gute Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb (Mathematikwettbewerb für die Klassenstufe 5), bei der Mathematikolympiade, beim Vorlesewettbewerb oder bei Sportveranstaltungen wie z. B. der Schullaufmeisterschaft ausgezeichnet. Aber auch eine Schülerin, die sich seit zwei Jahren als Dolmetscherin bei Gesprächen mit Flüchtlingen engagiert hat, durfte sich über eine Urkunde und ein Präsent freuen.

Umrahmt wurde die Feierstunde von einem ansprechenden Unterhaltungsprogramm, das die Schüler mit viel Eifer und Engagement selbst zusammengestellt hatten. Den Auftakt machte die Klasse 6-b, die unter der Leitung von Frau Frau Maria Abu Dagga den Aschen-puttelsketch in einer neuen Version präsentierte. Richtig „rockig“ wurde es dann als Diego Vita und Joshua Knauber den Song „Schrei nach Liebe“ der Berliner Punkrockband „Die Ärzte“ performten.  Zwischen den Liedbeiträgen zeigten Schülerinnen der 7-c einen gut einstudierten Tanz. Den Abschluss machte dann  Moritz Lesch, der schon unzählige Schulveranstaltungen mit seinem herausragenden musikalischen Können prägte. Mittlerweile präsentiert der Landessieger bei „Jugend musiziert“ eigene Kompositionen, die das Publikum restlos begeisterten.
Moritz Lesch konnte mit seinen Gitarrenimprovisationen das Publikum restlos überzeugen
Comments