Aktuelles‎ > ‎

Bisttalschule nimmt am Känguru-Wettbewerb teil

veröffentlicht um 19.06.2015, 00:06 von Wolfgang Heitz   [ aktualisiert: 19.06.2015, 00:08 ]

Auch dieses Jahr ging das Känguru der Mathematik wieder an den Start. Wir waren eine von 10.300 Schulen, die teilgenommen haben. Insgesamt haben ca. 850.000 Schülerinnen und Schüler mitgemacht. Das Schöne am Wettbewerb war, dass jeder Schüler eine Urkunde, eine Knobelkette und das Aufgabenheft mit Lösungen erhalten hat. Außerdem konnte sich der Schüler mit dem weitesten Kängurusprung über ein T-Shirt mit Känguruaufdruck freuen. Der weiteste Sprung bedeutet, dass ein Schüler die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst hat.

Der Wettbewerb fand im großen Mehrzweckraum unserer Schule statt. Jeder Schüler musste alleine an einem Tisch sitzen, wie sich das bei einem richtigen Wettbewerb gehört. Es gab eine kurze Erklärungsphase zum Einstieg von Herrn Linck. Anschließend wurden die Aufgabenhefte ausgeteilt und die Bearbeitungszeit von 90 min begann. Die Aufgaben wurden wie immer als Multiple-Choice-Fragen gestellt. Wenn man Aufgaben falsch gelöst hat, bekam man Minuspunkte, was die Sache nicht einfacher machte.

Die Siegerehrung fand einige Wochen später wieder im Mehrzweckraum statt. Jeder Schüler wurde einzeln nach vorne gerufen, um die Preise persönlich entgegenzunehmen. Wir fanden den Känguruwettbewerb toll und sind bestimmt auch nächstes Jahr wieder dabei!

 

Hier die Besten des Wettbewerbs:

 

                        Jahrgang 5:                 Dennis Bomblé 5a

 

                        Jahrgang 6                  Lucas Salm 6-b-e

 

                        Jahrgang 7                  Jason Antonik 7-b-e

 

                       Weitester Kängurusprung:      Luca Weirich 6-c-e

 

 

 

Comments