Aktuelles‎ > ‎

Gemeinschaftsschule Wadgassen-Bous

veröffentlicht um 15.10.2015, 23:44 von Wolfgang Heitz

Schüler des Jahrganges 9 aus Differten und Bous besuchen Aufführung des Theaters Traumbaum im Kulturhaus Hostenbach

 

Pädagogische Botschaften so zu verpacken, dass sie auch bei den Betroffenen ankommen, ist eine Kunst. Diese Kunst beherrschen Birgit Iserloh (Ayse) und Ralf Lambrecht (Kalle), Schauspieler der Theatergruppe „Traumbaum“ aus Bochum, in Perfektion. Einige wenige Requisiten, eine bemerkenswerte Stimme und eine drastische Sprache genügen, um die Zuschauer in den Bann zu ziehen. Kaum einer der rund 130 Zuschauer verließ den Theatersaal des Kulturhauses Hostenbach ohne anerkennende Worte für die mitreißende Aufführung. Wieder einmal erwies sich die Verpflichtung einer Theatergruppe durch das Kreisjugendamt   – wie die Reaktion des Publikums zeigte - als echter Glücksgriff. Den beiden Schauspielern gelang es vor allem durch die realistische Sprache, die jugendlichen Zuschauer zu erreichen. Iserloh und Lambrecht erzählen in der sich anschließenden Diskussion mit den Schülern, dass sie eigens in rechtsradikalen Foren recherchiert haben, um Sprache und Handlung so authentisch wie möglich wirken zu lassen.

Die Handlung ist rasch erzählt: Ayse flieht vor einer drohenden Zwangsverheiratung zu ihrer Tante nach Berlin. Sie trifft auf dieser Flucht auf den rechtsradikalen Kalle, der sie vergewaltigt und mit dem Baseballschläger umbringt. Im Kampf trifft Ayse Kalle mit einem Pflasterstein am Kopf. Statt im Paradies treffen sich beide dann in einer Art Vorhölle, aus der sie nicht ausbrechen können. In einer Rückschau erfahren die Zuschauer, welche Schicksale hinter den beiden Protagonisten stehen.

Auch in der anschließenden Diskussion bewiesen die beiden Schauspieler ihr Geschick im Umgang mit jungen Menschen. Mit viel Gespür gingen sie mit den unterschiedlichsten Schülerantworten um und trugen der Tatsache Rechnung, dass etliche Zuschauer selbst einen Migrationshintergrund haben.

Ermöglicht wurde diese gelungene Aufführung durch die tatkräftige Hilfe der Gemeinde Wadgassen. Dietmar Frisch vom Schul- und Kulturamt der Gemeinde   hatte die Organisation vor Ort übernommen und dafür gesorgt, dass die Bochumer Theatertruppe im Rahmen ihrer Rundreise durch den Landkreis auch in Wadgassen gastierte. Dafür an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

 

 Bildunterschrift:

Ralf Lambrecht faszinierte die jungen Zuschauer mit seinem packenden Schauspiel
Comments