Aktuelles‎ > ‎

Hamburg, meine Perle

veröffentlicht um 05.09.2016, 02:29 von Wolfgang Heitz

Abschlussfahrt der Klassen 9a & 9b nach Hamburg


Am 06.06.2016 ging es für uns um 8 Uhr früh mit dem Bus los Richtung Norden. Wir waren gut gelaunt und voller Vorfreude auf die bevorstehende Woche.
Mit uns auf die große Fahrt gingen Frau Zeiner, Herr Weyrich und Herr Potempa.
Nach langer Fahrt kamen wir schließlich gegen 19 Uhr erschöpft im Hotel an. Leider waren unsere Zimmer noch nicht bezugsfertig, so dass wir mit unseren Koffern im Foyer warten mussten, wo eine Selbsthilfegruppe unsere Stimmung mit ihrem wirklich schrägen Gesang noch mehr senkte. Auch das nicht so leckere Abendessen konnte unsere Stimmung nicht mehr heben.

Am nächsten Morgen starteten wir mit einer sehr informativen Hafenrundfahrt bei strahlendem Sonnenschein.
Wir bestaunten riesige Containerschiffe, die beladen wurden und sahen, wie an der Queen Mary 2 gearbeitet wurde.
Danach wanderten wir bei ca. 30°C zur Reeperbahn, zum St. Pauli Stadion und anschließend mussten wir den ganzen Weg wieder zurück, dabei machten wir noch einen Abstecher ins Hard Rock Café Hamburg.
Nachmittags hatten wir dann noch eine Führung im HSV-Stadion. Leider konnten wir sowohl den Rasen als auch die Spielerkabinen nicht sehen, weil eine riesige Bühne für das Udo Lindenberg Konzert aufgebaut wurde. Zum Abschluss zeigte Herr Weyrich uns noch die Mönckebergstraße, eine große Einkaufsstraße mit vielen Geschäften und schönen Cafés. Abends hatten wir dann Freizeit.

Mittwochs stand der Hanserock Hochseilgarten auf unserem Plan.
An verschiedenen Stationen konnten wir unsere Kletterkünste austesten. Wir trauten uns alle in die Höhe und es machte uns trotz Überwindung Spaß.
Für die stärksten Kletterer gab es Augenbinden, sie durften mit einem Teampartner sogar ,,blind" klettern.
Den Nachmittag durften wir zum Shoppen nutzen, was besonders den Mädchen gefallen hat.

Am Donnerstag fuhren wir nach Friedrichskoog an die Nordsee.
Bei einer Wattwanderung erfuhren wir viel Lehrreiches über die Tierwelt im Watt, aber vor allem war sie eine große Sauerei, weil wir Schüler eine Schlammschlacht anstifteten.
Anschließend durften wir Zeit am Strand verbringen und uns säubern. Die einen spielten Fußball, andere liehen sich Go-Karts aus und der Rest entspannte sich einfach und genoss das schöne Wetter.

Freitagmorgens traten wir fröhlich die Rückreise an.

Uns hat die Abschlussfahrt echt gut gefallen, bis auf einige Mängel im Hotel und beim ungenießbaren Essen.
Wir bedanken uns sehr <3lich bei unserem netten Busfahrer, der uns überall pünktlich ablieferte und immer gute Laune hatte.
Außerdem sagen wir unseren Tutoren Herrn Weyrich und Frau Zeiner ganz lieb danke, weil sie uns während der Fahrt mit reichlich Musik unterhielten und immer zur Stelle waren, wenn wir sie brauchten <3.
Frau Zeiner bekam dann auch einen Spitznamen : DJ Zeiner :D.

Zu guter Letzt bedanken wir uns bei Herrn Potempa, der freiwillig mit uns gekommen ist und dies alles auf sich genommen hat.

Autorinnen:               Gina-Maria Mela     (10 a)
Antonina Sciortino    (10 a)

Comments