Aktuelles‎ > ‎

One Day in London

veröffentlicht um 03.06.2014, 02:42 von Wolfgang Heitz   [ aktualisiert 03.06.2014, 03:15 von Arno Heinz ]

One Day in London!

 

Voller VorfreuFotode trafen wir uns an um 21:45 Uhr mit schwerem Gepäck an der Glückaufhalle in Hostenbach. Als wir die Taschen verstaut und die Plätze eingenommen hatten, ging es dann endlich los. Nach mehreren Zwischenstopps kamen wir schließlich total verschlafen am Checkpoint zur Fähre an. Anschließend fuhren wir 2 Stunden über den Ärmelkanal nach Dover. Danach dauerte es noch eine Weile und London war in Sicht.

Zuerst spazierten wir mit den Lehrern zu St. Paul’s Cathedral, über die Millenium Bridge vorbei am Globe Theatre bis zur Tower Bridge. Von dort aus durften wir uns London in kleinen Gruppen anschauen. Von vielen waren die ersten Ziele The London Dungeon, Big Ben, Buckingham Palace und The London Eye.

Daraufhin wurden die Oxford Street und der Piccadilly Circus zum Shoppen gut genutzt. Nachdem wir alles erkundet hatten, trafen wir uns wieder an unserem Ausgangspunkt. Die Lehrer kamen natürlich als letztes…
Als der Bus endlich nach langem Warten ankam und wir einsteigen konnten, war der nächste Stopp die Fähre. K.O auf der Fähre angekommen, suchte sich jeder erstmal einen Platz zum Schlafen, auch die Lehrer. Nach Ankunft der Fähre in Dunkerque stiegen wir in den Bus um und es begann wieder eine anstrengende Fahrt von ca. 6 Stunden zurück nach Hostenbach. Dort wurden wir schon sehnlich von unseren Eltern erwartet.

Wir danken Frau Boos, Frau Klitzke und Herrn Backes für diesen aufregenden und interessanten Tag. Es ist alles gut gelaufen und es war tollJ


Selina & Nathalie, 10a



Comments