Aktuelles‎ > ‎

Schüler der Bisttalschule Wadgassen-Bous besuchen Bouser Stahlwerk

veröffentlicht um 11.09.2017, 01:22 von Wolfgang Heitz

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten letzte Woche Schüler der Jahrgänge 9 und 10 der Gemeinschaftsschule Wadgassen-Bous das Bouser Stahlwerk. Im Vorfeld hatte man sich über die Produktion und die Ausbildungsmöglichkeiten bei den Stahlwerken Bous informiert und so wusste man, dass das Stahlwerk über einen 70-Tonnen-Drehstromlichtbogenofen verfügt, der mit zahlreichen technischen Besonderheiten bestückt ist.   Dennoch war man überrascht, als man die Produktion der unterschiedlichsten Stahlsorten live erleben konnte. Vor allem der Krach und die große Hitze beeindruckten die 28 Schüler der Besuchergruppe. Nur wenige Meter entfernt von glühenden Pfannen und Elektroden spürte man, welche Energien notwendig sind, um aus Schrott neue, hochwertige Stähle zu schaffen. Stahl der Stahlwerke Bous zeichnet sich durch einen besonders hohen Reinheitsgrad aus und ist in den unterschiedlichsten Formaten als Blockguss und Strangguss erhältlich. Neben Röhrenvormaterial werden auch  Ingots für Schmieden in ganz Europa hergestellt. Nach einem Einführungsfilm besuchten die Schüler dann unter Führung von Herrn Wolf und Herrn Großmann die einzelnen Produktionsabschnitte, gut ausgerüstet mit Arbeitskittel, Helm und Schutzbrille. Stationen waren die beeindruckende Stranggussanlage, die Vakuumentgasungsanlage, der Schrottplatz und natürlich der  Ofen, in dem der Stahlschrott geschmolzen wird.  Im Anschluss an die Führung durch den Betrieb erläuterten dann die beiden Führer die Ausbildungsmöglichkeiten bei den Bouser Stahlwerken. Zum Abschluss waren sich alle Schüler einig, dass man solche Unterrichtsgänge viel öfters machen sollte.

Comments