Aktuelles‎ > ‎

Theater „Traumbaum/Freier Vogel“ gastiert an der Bisttalschule Wadgassen-Bous

veröffentlicht um 14.05.2017, 07:22 von Arno Heinz   [ aktualisiert: 14.05.2017, 07:27 ]

Schon merkwürdig: Alle Welt redet von Cybermobbing, aber keiner weiß was es wörtlich bedeutet. Zumindest die 100 jugendlichen Zuschauer im Kulturhaus Hostenbach konnten die Frage von Ralf Lambrecht nicht beantworten. Aber das blieb auch das einzig Schulmeisterliche bei dieser Aufführung. Zusammen mit seiner Partnerin Birgit Iserloh zeigten die beiden erstaunlich wandlungsfähigen Schauspieler vom Bochumer Theater „Traumbaum/Freier Vogel“ eine spannende, zeitweise lustige aber immer packende Reise durch die Irrungen und Wirrungen rund um das Thema Internet, WhatsApp, Facebook, Instagram, Cybermobbing und Cyberbashing. Das Problem ist natürlich den Schülerinnen und Schülern bestens bekannt, ist es doch leider seit Jahren ein Dauerthema an Schulen, das Lehrer und Schoolworker immer wieder beschäftigt. Die Reaktionen im Anschluss an die Aufführung zeigten dies deutlich. „Das war doch genau so wie bei Christina aus unserer Klasse“, konnte man beim Rausgehen aus dem Theatersaal hören und die Diskussion über das Stück hielt auch noch den ganzen Rückweg in die Schule an. Vorangegangen war eine über halbstündige Diskussion zwischen den beiden Schauspielern und den jungen Zuschauern im Anschluss an die Aufführung. Bestens informiert über die Nöte und Ängste der Jugendlichen und mit großem pädagogischen Geschick gingen die beiden Akteure auf die Fragen der zum Teil Betroffenen ein.

Wieder einmal hatten Dieter Held, vom Kreisjugendamt und Dietmar Frisch von der Gemeinde Wadgassen ein gutes Händchen mit der Auswahl des Ensembles und der Thematik des Stückes bewiesen. Die Theateraufführungen im Kulturhaus Hostenbach sind immer wieder ein packendes Highlight im Schuljahreskalender. Deshalb an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beiden.

Comments